Bei der Progressiven Muskelentspannung, wird durch den Wechsel von Anspannen und bewusstem Entspannen einzelner Muskelgruppen ein angenehmer, tiefer Entspannungszustand erreicht.

Progressive Muskelentspannung (PME)

• ist leicht zu erlernen
• zeigt schnelle Wirkung
• stärkt das Körperbewusstsein und Körpergefühl
• reduziert Anspannungen
• führt in einen angenehm tiefen Entspannungszustand
• ist vielfach bewährt und in seiner Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen

 

Wie wird die Progressive Muskelentspannung vermittelt?

Die Übungen für die einzelnen Muskelgruppen werden angeleitet und aufbauend gelehrt. Im Laufe des Kurses reduziert sich die Anleitung, so dass die Entspannungsübungen zunehmend selbständig und im eigenen Rhythmus durchgeführt werden können:

  •  in 8 x 90 Minuten wird die Muskelentspannung sowohl als Ganzkörperentspannung als auch in verschiedenen Kurzformen vermittelt und trainiert
  • maximal 10 Teilnehmer / Teilnehmerinnen
  • Lernziel ist es, die PME selbständig und ohne Hilfsmittel durchführen zu können
  • Hinweise, Tipps und Übungen zur aktiven Stressbewältigung
  • ausführliche Kursunterlagen unterstützen das Training im Alltag
  • Teilnahmebescheinigung
  • Punkte für die Bonusprogramme der gesetzlichen Krankenkassen

Übrigens: Diese Methode ist auch unter dem Namen „Jacobson-Entspannung“ bekannt.

 

Bei diesem Kurs handelt es sich um ein zertifiziertes Angebot zur Gesundheitsprävention.

 

  • Teilnehmenden-Feedback
    „Ab der 2. Woche keine Spannungskopfschmerzen mehr.“ „Der Kurs hat meine Erwartungen übertroffen; ich bin sehr glücklich, für mich einen Notausgang bei Stress gefunden zu haben. Damit hatte ich nicht gerechnet.“
  • Ein Schmerzpatient
    "Ich nehme mit, dass bewusste Körperwahrnehmung nichts Unangenehmes sein muss, denn es gibt viele Körperregionen, die ohne Schmerz sind und die sich bei den Übungen wunderbar anfühlen. Ich kann jetzt die schmerzende Körperpartie genauer definieren.“